Mittwoch, 6. Februar 2013

Günstige Spielehits

Draußen schneit es bei winterlichen Temperaturen, dafür ist es in der Wohnung (hoffentlich) gemütlich warm. Eine ideale Gelegenheit um ein wenig zu zocken und den tristen Alltag zu vergessen. In diesem düsteren Februar zeigen sich die Verlage der PC Spielezeitschriften erstaunlich spendabel und fahren einige hervorragende Vollversionen auf, ganz so, als wollten sie meinen harschen Worten der vergangenen Monate über die mangelnde Qualität ihrer Magazin-Datenträger Lügen strafen. Zwar gibt es nur wenige Premieren, die haben es aber, genauso wie die anderen Titel, in sich.

Den frohen Spielereigen eröffnet die Gamestar 3 / 2013 mit dem Action-RPG Kracher Sacred 2. Grafisch als auch inhaltlich ein tolles Spiel, das auf zwei DVDs daherkommt. Der Titel fand sich schon auf der Computer Bild Spiele (CBS) 7 / 2012 sowie der PC Games 9 / 2011 als auch auf Ausgaben der eingestellten PC Action und der themenfremden PC Games Hardware. Allerdings soll sich die Version der Gamestar von den vorherigen Veröffentlichungen unterscheiden. So soll diese Version endlich kompatibel mit dem nicht enthaltenen Add-on Fire & Ice sein.

Auch die PC Games 2 / 2013 bietet heuer ein schönes Spiel aus heimischen Gefilden. Gemeint ist Venetica. Das cartoonige Rollenspiel um die Tochter des Todes weiß durch seine Einzigartigkeit im Genre zu überzeugen. Der Titel fand sich jedoch auch schon auf der PC Games Hardware 1 / 2013, CBS 3 / 2012 und Gamestar 1 / 2012.

binarydomain

Verliere ich in der Regel nicht viele Worte über Spiele, die früher schon auf anderen Zeitschriften erschienen sind, so muss für den nächsten Titel das absolute Gegenteil gelten. Er ist nämlich nicht einmal ein Jahr auf dem Markt, Erscheinungstermin war April 2012, und gilt als echter Geheimtipp. Obwohl es sich um ein Triple-A Spiel handelt, schafft es der japanische Publisher Sega leider immer wieder, mit einigen wirklichen Perlen völlig in der Versenkung zu verschwinden. Ich spreche in diesem Fall von Binary Domain, welches sich auf der aktuellen CBS 3 / 2013 versteckt. Dabei handelt es sich um einen futuristischen 3rd-Person-Shooter allererster Güte. Entwickler Toshihiro Nagoshi hat sich schon mit der Yakuza-Reihe auf Playstation 2 und 3, ebenso ein absoluter Geheimtipp, ein Denkmal in Zocker-Kreisen gesetzt. Der Spieler schlüpft in die Rolle von Sergeant Dan Marshall, der in Begleitung seines Squads, bestehend aus NPCs (Non-Player-Character‘s), den Wissenschaftler Yoji Amada entführen und zu einer Befragung durch die International Robotics Technology Association (IRTA) bringen soll. Denn dieser ist in der Lage menschenähnliche Roboter herzustellen, die laut Neuer Genfer Konvention illegal sind, jedoch bei einem Angriff auf ein amerikanisches Unternehmen zum Einsatz kamen. Also eine schöne klassische Cyberpunk-Story. Eine weitere Besonderheit des Spiels ist es, dass sich die Squad-Mitglieder nicht nur über ein Menü, sondern auch durch Spracheingabe steuern lassen.

Weitere Titel auf der CBS sind das Arcade-Rennspiel Nail’d, das damit dann auch alle Zeitschriften durch hat und erst im vergangenen Monat etwa auf der Gamestar mitgeliefert wurde sowie das Grafik-Adventure The second Guest. Dieses im Tim Burton Stil gehaltene klassische Point & Click Abenteuer erschien erst im März 2012. In dem Spiel dreht sich alles um die Testamentseröffnung in einem alten Schloss, in dem es ein Mörder auf die Erben abgesehen hat. Die Wertungen für diesen Titel, so interessant er auch klingen mag, sind jedoch noch gruseliger als das Spiel selbst. Der 18er Download-Titel ist Infernal, ein 3rd-Person-Shooter mit starken Einflüssen von Ego-Shootern aus dem Jahr 2007. Der Held hantiert mit dämonischen Kräften im Auftrag des Teufels und darf sich gegen Heerscharen himmlischer Gestalten zur Wehr setzen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen