Posts

Es werden Posts vom Mai, 2012 angezeigt.

Die volle Packung Vollversionen auf Computerzeitschriften

Bild
Langsam kommen die Vollversionen wieder ins Rollen. Diesen Monat warten durchaus einige Schmankerl auf Schnäppchenjäger, auch wenn die meisten Titel schon auf der einen oder anderen Zeitschrift zu finden waren. Den Anfang machte vor knapp zwei Wochen die PC Action 6 / 2012 mit dem anhaltend noch aktuellen Thronfolger aus dem Mittleren Osten: Prince of Persia – Die vergessene Zeit. Grafisch immer noch in Ordnung, auch wenn der Titel schon bei Erscheinen 2010 keine Bäume ausriss, liegt der Fokus diesmal eher auf den Kämpfen und weniger beim Ausknobeln komplizierter Kletterpartien. Zu finden war dieses Game, dem der Klassikerstatus im Gegensatz zu seinen Vorgängern wohl verwehrt bleibt, auch bereits auf der März-Ausgabe der großen Schwester PC Games. Die Wertungen waren besser als beim Vorgänger (Critify Schnitt von 81), die Fans waren nicht ganz so überzeugt. Die Rede ist von Black Mirror 2, ein klassisches Point & Click Adventure aus dem Hause dtp, welches sich diesen Monat auf der…

Onlinezwang und Accountbindung: ein Kommentar

Wieder einmal erschien ein neues Spiel, das die Kontrolle des Herstellers über sein Produkt in neue Höhendimensionen lenkt. Die Rede ist selbstverständlich von Diablo III, welches neben einem Account auch einen ständigen Onlinezwang voraussetzt. Den Anfang dieses Trends machte Ende 2004 die Fortsetzung von Valves populärem Ego-Shooter Half Life 2. Seither sind viele Hersteller diesem Beispiel gefolgt. Selbst reine Singleplayer-Titel werden an Konten gebunden und benötigen eine Onlineaktivierung. Manche Titel ließen sich zeitweise oder lassen sich sogar heute noch, nur drei Mal aktivieren. Zum Teil spürten die Käufer schon einige Nachteile dieser Maßnahmen. Titel wie Die Siedler oder das neuste Anno ließen und lassen sich zeitweilig nicht spielen, weil die Server manchmal „down“ sind. Auch die Käufer von Blizzards neustem Hit bekamen dies gleich in den ersten Tagen schmerzhaft zu spüren. Umso erstaunlicher, wie viele Menschen sich diesen, meiner Ansicht nach unerträglichen Zustand, sel…

Diablo III: Die Alternativen

Bild
In wenigen Tagen erscheint Diablo III. Da ich eher der Solospieler bin interessiert mich der Onlinemodus kaum bis gar nicht. So hat der ständige Onlinezwang zu 95 Prozent meine Entscheidung herbeigeführt, das vielleicht heißeste Spiel des Jahres, das sämtliche Vorbestellerrekorde gebrochen hat, links liegen zu lassen. Stattdessen habe ich mich nach Alternativen umgesehen und wurde, vorweggesagt, vollständig überrascht. Tatsächlich kam in der Zeit nach Diablo II, erschienen im Jahr 2000, ja nur alle Jubeljahre mal ein Action-RPG. Die erwähnenswerteren Titel lassen sich dabei fast an einer Hand abzählen. Zu ihnen gehören etwa Titan Quest, Sacred 1 und 2, Loki, Silverfall oder Legend: Hand of God. Sowie noch die dreiteilige Dungeon Siege-Serie. Dazu kommen noch ein paar Konsolenableger wie Baldur’s Gate – Dark Alliance 1 und 2, Everquest: Champions of Norrath, dessen Fortsetzung Champions: Return to Arms oder Marvel Ultimate Alliance Teil 1 und 2. Neuerdings schlagen auch noch Browsersp…

Vollversionen auf Zeitschriften im Mai: Update 2

Dies wird ein relativ kurzes Update der letzten noch offenen Vollversionen auf den aktuellen Spielezeitschriften. Die Computer Bild Spiele offeriert leider ausschließlich das schon genannte Divinity 2 – Ego Draconis und ansonsten tatsächlich keine weitere richtige Vollversion auf den Silberlingen, sondern stattdessen mal wieder die „100 besten Gratisspiele“. Als inzwischen scheinbar etablierter 18er Downloadtitel mit benötigter Anmeldung beim eBrief der Post wird das fünfte Spiel aus der Rainbow Six-Reihe mit dem vollen Titel: Tom Clancy’s Rainbow Six: Vegas von 2006 geboten. Dieser Team-Shooter vereinfachte das Spielprinzip der Vorgänger ein wenig und glänzte nebenher noch mit einer hübschen Grafik. Weniger spannend ist das, was die PC Games Hardware zu bieten hat. Die möchte nämlich gerne mit 150 Open Source Spielen locken. Das Gros der Freeware ist altbekannt und wenig spannend und kann selbstredend von jedermann auch bei Interesse selbst aus dem Netz geladen werden. Wo wir gerade …