Donnerstag, 5. Februar 2015

Vollversionen der Zeitschriften knackig vorgestellt

Der Monat: Februar, die Prämisse: Schauen, welche Spiele-Vollversionen aktuell auf den Computerzeitschriften angeboten werden. Das Ergebnis:

Die Gamestar 2 / 2015 „überrascht“ mit dem alleine lauffähigen Addon Blood Dragon von Far Cry 3. Schöner aber kurzer Downloadable Content (DLC) mit 80er Jahre Flair. Wurde inzwischen allerdings schon so ziemlich überall verramscht.

Die PC Games 2 / 2015 offeriert eine kleine Überraschung, nämlich Omerta – City of Gangsters. Ein Aufbauspiel der Tropico-Macher aus dem Jahr 2013. Der Spieler übernimmt die Rolle des sizilianischen Einwanderers Freddie Tannino, der während der goldenen 20er Jahre und mitten in der Ära der Prohibition frisch in Atlantic City eingetroffen ist und sich in der lokalen Mafia nach oben arbeiten muss. Das Ganze erinnert mit seiner Iso-Perspektive optisch als auch spielerisch relativ stark an alte Heimcomputer-Klassiker oder an die Gangsters: Organized Crime Serie von Eidos, die Ende der 90er für den PC erschien, ohne allerdings dessen Tiefgang zu erreichen, was sich entsprechend auch in eher mäßigen Wertungen widerspiegelte. Fans des Genres können dennoch mal einen Blick riskieren.

Die PC Games Hardware 3 / 2015 kommt mit The Book of Unwritten Tales: Die Vieh Chroniken. Keine Überraschung also sondern die übliche Mehrfachverwurstung.

Blättern wir also rüber zur Computer Bild Spiele (CBS) 03 / 2015. Der Haupttitel dürfte Das Schwarze Auge – Blackguards sein. Ein guter wenn auch nicht überragender Strategietitel mit bekanntem Rollenspiel-Setting. Nach knapp einem Jahr erschien dieser Tage bereits der Nachfolger. Wer Hexfeld-Rundentaktikkämpfe mag, der wird das Spiel wahrscheinlich schon haben. Profis ärgern sich über Nickligkeiten, Rookies kämpfen zumindest anfangs mit der Steuerung. Auch hier gilt, wer mit dem Genre was anfangen kann, den erwartet zumindest für das Genre recht hübsche Grafik und eine nette Story.

Ebenfalls auf der CBS sind noch The Island: Castaway von Bigfish, eine dieser grottigen Mobilspielumsetzungen, eine Gruppe Schiffbrüchiger muss eine Siedlung aufbauen, sowie Gomo, ein Adventure für Kinder, welches ein wenig wie Machinarium und ähnliche Titel aussieht und vielleicht ganz nett sein könnte.

Der 18er Download ist Homefront, ein Shooter aus dem Jahr 2011, der eigentlich recht kurzweilig ist. Insbesondere der Multiplayermodus ist immer noch recht populär. Scheitern tut das Spiel an der wirklich grottigen Hintergrundgeschichte, in dem ein vereintes kommunistisches Korea die USA erobert, wobei die Handlung kein Klischee auslässt und jedem, der nicht morgens aus dem Bett springt, die rechte Hand aufs Herz legt und The Star-Spangled Banner in die Welt hinausschmettert heftige Magengeschwüre verursachen dürfte.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen