Mittwoch, 6. Mai 2015

Wechsel von Spielen auf Zeitschrift und hin zu online?

So langsam stelle ich mir die Frage, ob es sich noch lohnt, diese Serie mit den Vollversionen auf Spielezeitschriften fortzuführen? Ich selbst habe seit Monaten keine einzige Zeitschrift mehr erwerben müssen, weil es schlicht nichts gab, was ich unbedingt hätte „abgreifen“ wollen. Um ein Spiel dieses Monats als Beispiel vorwegzunehmen, Tropico 4, das habe ich, obwohl ich es gar nicht speziell wollte, schon vor einiger Zeit in einem Bundle mitbekommen und nur wenige Wochen davor auch den recht identischen Vorgänger umsonst bei einer Aktion. Ist es also an der Zeit nach nunmehr fast sechs Jahren, welche ich diese Serie führe, zu einem Paradigmenwechsel? Vielleicht hin zur regelmäßigen Vorstellung neuer Spielepakete auf Humble Bundle, Indie Gala oder Bundle Stars sowie der Aktionen von Good old Games, Origin oder Steam selbst? Was denken meine werten Leser? Kauft ihr noch Spielezeitschriften wegen der Vollversionen oder eigentlich gar nicht mehr?

Es sei, wie es sei, kommen wir dennoch zu den Games des aktuellen Monats auf Zeitschriftendatenträger. Zum 25-jährigen Jubiläum der Serie erschien im Oktober 2011 Might & Magic: Heroes 6. In rundenbasierten Kämpfen geht es darum, die Weltkarte aufzudecken und mit seinen Fantasiekreaturen zu erobern. Den Titel finden Interessierte auf der PC Games 5 / 2015.

Das bereits erwähnte Tropico 4 ist der noch aktuelle Teil der spaßigen Handels- und Aufbausimulation und erschien ebenfalls 2011. Der Spieler schlüpft in die Rolle eines Regenten auf einer Karibikinsel und muss seine Bananenrepublik zu Wohlstand und Reichtum führen. Tropico 4 gibt es heuer auf der Gamestar 5 / 2015.

Die PC Games Hardware 6 / 2015 wendet sich diesmal an typisch deutsche Kunden. Mit Emergency 2013 wird der Alltag von Feuerwehr, Polizei oder Notdienst nachgespielt. Die Serie erschien erstmals 1998 und wurde damals ein absoluter Überraschungshit. Der aktuell siebte Teil hingegen wurde von Kritikern wegen zahlloser Bugs vernichtend beurteilt. Emergency 2013 ist der Ende 2012 erschienene vorletzte Ableger und auch bei dem wurde schon erheblich die Qualität kritisiert, jedoch können leidensfähige Fans, und wer sonst sollte freiwillig solche Einsätze nachspielen wollen …, damit sicherlich ihren „Spaß“ haben. ;)

Die Computer Bild Spiele 6 / 2015 konzentriert sich diesen Monat voll auf klassische Spielkonzepte. Mit Port Royale 3 wird eine Wirtschaftssimulation aus dem Jahr 2012 geliefert, in der es darum geht mit seinen Schiffen Handel zu treiben, ganz wie anno dazu Mals bei Der Patrizier oder Hanse. Bei Munin von Daedalic und Gojira aus dem vergangenen Jahr schlüpft der Spieler in die Rolle von Göttervater Odins gleichnamigen Raben und muss durch hübsch gezeichnete Bildschirme in dem Plattformhüpfer laufen, springen und sich durch zahlreiche Rätsel knobeln, um seine Flügel wiederzuerlangen. Rochard aus dem Jahr 2012 wiederum verwendet die aus Half Life 2 bekannte Gravity Gun in einem bunten 2,5D Sidescroll-Actiongame, in dem der Spieler nur weiterkommt, wenn er auf kluge Art und Weise mit seiner Kanone die Physikspielereien löst. Der ab 18 Titel ist Hitman Absolution, dem neusten Teil der Serie, der insbesondere durch die Darstellung von Menschenmassen auf sich aufmerksam machte und auch heute kaum gealtert erscheint.

Kommentare:

  1. Naja die CBS kauf ich noch wegen den Vollversionen, die Gamestar zu 99% ohne Datenträger weil das Zeug eh woanders schon verwurstet war. PC Games brauch ich nicht kaufen die krieg ich umsonst vom wem der sie im Abo hat und sowieso die Spiele nie nutzt.

    Bundles Vorstellen könnte in ziemliche Arbeit ausarten, zudem auch dort das Problem mit dem "Recycling" auftaucht, viele Spiele aus Bundle A von Anbieter B sind dann auch in Bundle C von Anbieter D drin, was viele Bundles gleich recht unattraktiv werden lässt wenn man die Topspiele schon hat und nur Gurken neu sind...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für das Feedback!

      Ich würde bei Bundles auch nicht jedes vorstellen, da kommen ja jede Woche mind. drei, sondern mich auf Highlights beschränken, so wie ich das beim Origin Bundle 2 schon gemacht habe.
      Das mit dem Recycling ist mir auch schon aufgefallen, ein paar gute Games, die dann auch immer mal wieder in Bundles auftauchen und viel, viel Füllmaterial, der einfach eh Mist ist. Letzteres darf man aber in bestimmten Foren nicht sagen, sonst wird man gleich von den Indie-Kuschlern gelynchtmordet ... ^^

      Also du meinst, ich sollte die Serie mit den Zeitschriften auf jeden Fall weiterführen, schon wegen der CBS?

      Löschen
    2. Ja auf jeden Fall weiterführen

      Das Recycling bei den Bundles nimmt leider mittlerweile schon Zeitschriftenvollversionsrecycling an. Stellenweise sind da Bundles die nur aus mehreren anderen Zusammengebaut wurden. Da muss man mittlerweile höllisch aufpassen.

      Löschen
  2. Ich kaufe noch Spielezeitschriften und ich werde es tun, bis es keine mehr gibt. Allerdings nicht (oder sehr, sehr selten) wegen der Vollversionen. Die CBS habe ich über die Jahre vielleicht drei oder vier Mal gekauft und ich weiß schon gar nicht mehr, wegen welchen Spielen. Nur so viel: Wegen des Heftes ganz sicher nicht ;)

    Die GameStar habe ich im Abo, die Spiele sind für mich jedoch fast immer vollkommen uninteressant. Alles schon 10 Mal da gewesen, bereits im Regal oder in irgendwelchen Bibliotheken.

    Deinen Blog besuche ich dennoch regelmäßig um zu sehen, was irgendwo auf einem Datenträger beiliegt. Viel isses ja nicht mehr, leider. Dennoch: Gute Arbeit!

    Am meisten Spaß machen mir aktuell Zeitschriften / Magazine / Bookazines ganz ohne Datenträger. Retro, Retro Gamer, M!Games, Return oder WASD.

    AntwortenLöschen