Samstag, 6. Juni 2015

Echte Highlights und viele Neuigkeiten

wallpaper-3-Clear-Sky

Da sich auf meine Frage bezüglich der Ausrichtung in der Zukunft im vergangenen Monat alle recht einig waren, dass diese Serie weiter bestehen bleiben sollte, kommt hier auch schnurstracks die aktuelle Folge. Ergänzen werde ich die Artikelreihe, wie gelegentlich in der Vergangenheit schon geschehen, um besondere Deals und Downloadangebote im Internet. Als kleiner Bonbon wartet am Ende auch noch ein eigener Game-Giveaway auf meine werten Leser.

Nach einigen sehr mauen Monaten hat mich außerdem das Angebot bei den Vollversionen zum deutlich spürbaren Beginn dieses Sommers ziemlich überrascht. Nicht alle Titel sind zum ersten Mal auf einer Spielezeitschrift aber generell ist die Ausbeute überraschend hochwertig. Aber fangen wir klein an …

Auf der Gamestar XL 6 / 2015 lauert Dungeons, das Spiel von Kalypso wollte im Januar 2011 in die Fußstapfen von Dungeon Keeper schlüpfen. Mehr als ein kleiner Achtungserfolg kam damals jedoch nicht dabei heraus. Darbende Fans, denen die grausliche Mobilverwurstung von Dungeon Keeper noch immer Sodbrennen bereitet, könnten hier zumindest ein klein wenig Linderung verspüren, denn ein Totalausfell ist der Titel nun beileibe auch nicht.

Risen 2 – Dark Waters ist nicht nur der zweite Teil der inoffiziellen Nachfolgeserie von Gothic, sondern wahrscheinlich auch der beste Teil der Trilogie. Die PC Games offeriert das Spiel auf ihrer Ausgabe 6 / 2015, nachdem es bereits vor einem halben Jahr auf der Computer Bild Spiele (CBS) 12 / 2014 zu haben war. Leider handelt es sich auch hier wieder nur um die Standardversion ohne die Gold-Inhalte. Diese waren damals übrigens schon ursprünglich auf der Spieledisk mit enthalten und ließen sich mit einem kleinen Trick freischalten.

Die PC Games Hardware 7 /2015 macht es sich wieder einmal einfach, hier gibt es Might & Magic: Heroes 6, welches erst im vergangenen Monat auf der PC Games zu finden war.

Die CBS 7 / 2015 wartet gleich mit drei hervorragenden Spielen auf. Als „Hauptspiel“ wird das ein klein wenig unterschätzte RPG Two Worlds 2 angepriesen. Der Titel war auch fast zwei Jahre nicht mehr auf einer Spielezeitschrift, zuletzt auf einem Sonderheft der PC Games. Der zweite Titel ist das alleine lauffähige Addon zum XBox 360 Vorzeigetitel Alan Wake. American Nightmare gab es allerdings erst im März auf der Gamestar.

Der ab 18 Download hingegen ist in diesem Monat eine echte Granate. Killer is Dead ist ein abgedrehtes japanisches Actionspiel von Grashopper Manufacture und dem berüchtigten Gamedesigner Suda 51. Bekannte Spieleklassiker dieser Macher sind u. a. Killer 7, No more Heroes, Shadows of the Damned oder Lollipop Chainsaw. Dabei gilt eindeutig die Prämisse, entweder man liebt diese abgefahrenen Storys und die extrem stilistische Grafik oder man hasst sie. Ich gehöre auf jeden Fall zur ersten Fraktion und durfte erfreut feststellen, dass die Nightmare Edition auf PC, die bereits sämtliche DLCs der Konsolenfassungen enthält, sich mit Maus und Tastatur nach meinem Empfinden sogar erheblich besser als mit Gamepad steuern lässt – eine echte Seltenheit bei Konsolenportierungen. Die Geschichte dreht sich um einen durch bionische Körperteile aufgerüsteten Auftragskiller, der sich durch jede Menge abgefahrener Szenarios und Ungeheuer schlachten darf. Gleich am Anfang warten etwa ein Haus voller riesiger Süßigkeiten im Stil von Alice im Wunderland und Maurits Cornelis Escher oder eine Luxusvilla auf dem Mond. Zwischen den Einsätzen gilt es in einem infantilen Minispiel diverse Damen zu becircen, die einem bei Erfolg neue Tötungswerkzeuge überreichen. Kleine Anmerkung: Die Geschichte ist so abgedreht, dass der zugehörige Wikipedia-Artikel bezüglich des Settings leider völlig falsch ist.

Auf eine besondere Neuerung bezüglich der ab 18 Spiele auf der CBS bin ich bisher noch nicht weiter eingegangen, da ich es vor zwei Monaten für eine Ausnahme hielt. Inzwischen scheint es jedoch so, als wäre die Authentifizierung mittels Post Ident endlich Geschichte, stattdessen bekommen die Leser den Download- oder Spielecode mithilfe des Aktionscodes auf dem Datenträger nur noch zwischen 23 Uhr abends und 6 Uhr morgens auf der Webseite angezeigt. Ich bin ja generell schon sehr gespannt, was uns das neue kommende Jugend-Medienschutzgesetz alles bringen mag, angedacht sind ja Altersverifizierungen und –Einstufungen für jede einzelne Webseite, was an Lächerlichkeit und Weltfremdheit kaum zu überbieten wäre.

Auch in den Spiele-Downloadstores tut sich derzeit einiges. Bei gog.com läuft noch bis zum Sonntag, 21. Juni, der Summer-Sale mit täglich wechselnden Bundles, heute etwa Baphomets Fluch 1 – 5 für 12,25 Euro. Ich selbst habe mir vor einigen Tagen die Y’s Serie dort gegönnt, bestehend aus Y’s 1 und 2 sowie Origin und Oath in Felghana. Ein wenig stöbern lohnt sich, nicht nur wenn es um Spieleklassiker geht. Auch bei Steam beginnt am Donnerstag, 11. Juni, der große Sommerverkauf, dieser läuft bis zum Sonnabend, 20. Juni und wird wieder mit vielen, vielen Schnäppchen aufwarten.

Freunde von hirnloser Spektakel-Ballerei bekommen derzeit bei Indiegala.com für 3,99 Dollar ein riesiges Painkiller-Bundle bestehend unter anderem aus Painkiller Black Edition, Overdose, Redemption, Recurring Evil und Resurrection.

Diese Ausgabe der monatlichen Vollversionen und Budgetschnäppchen schließt mit einem privaten Giveaway. Zu gewinnen gibt es einen Good old Games Key für S.T.A.L.K.E.R.: Clear Sky. Teilt mir einfach mit, wenn Ihr Interesse an dem Titel habt. Vergeben wird der Key nach dem Zufallsprinzip.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen