Donnerstag, 1. November 2012

Es weihnachtet Vollversionen – oder auch nicht …

Es geht so langsam auf die Weihnachtszeit zu, so suggerieren jedenfalls die Geschäfte, die schon seit Wochen Lebkuchen und Schokolade für das Fest der großen Geschenke offerieren. Auch die Spieleindustrie steht in den Startlöchern, um ihre Hits des Jahres in die Händlerregale zu verfrachten. Fast so, als wäre dies alles kein Thema, präsentieren sich die derzeitigen Spielemagazine dünn und inhaltsleer wie im Rest des Jahres. Auch bei den, auf hübsche und leider vom Aussterben bedrohte Silberlinge gepresst, mitgelieferten Games ist im November nicht wirklich etwas dabei, was größerer Beachtung bedürfte. Die PC Action 11 / 12 kommt mit dem hübschen Indie-Geschicklichkeitsspiel Trine daher, das gab es wie üblich vor zwei Monaten auf der PC Games 9 / 12 auch schon.

Das Spiele-Highlight des Monats, wenn es denn so genannt werden kann, liefert heuer die PC Games 11 / 12 mit dem vermurksten Rollenspiel Arcania: Gothic 4. Der durchschnittliche Metacritic-Wert liegt bei 63 von 100 Punkten. Bemängelt werden eine für ein Rollenspiel kurze Spieldauer, zahllose Design-Nickligkeiten und Vereinfachungen sowie einige Bugs, welche die ehemals in Deutschland höchst populäre Serie noch unter dem Mittelmaß versinken ließen. Dazu gesellte sich eine recht schwache Technik, die bei erscheinen vor ziemlich genau zwei Jahren, für einigen Unmut sorgte. Während der Erfinder der Reihe, Piranha Bytes, aus rechtlichen Gründen mit Risen 1 und 2 zu neuen Ufern aufbrach, vergab der nach Erscheinen Pleite gegangene Rechteinhaber Jowood die Produktion des Titels an den Offenbacher Entwickler Spellbound, die auf dem PC unter anderem durch ihre Airline Tycoon-Reihe sowie durch ihre Commandos-Klone Desperados oder Robin Hood einen gewissen Ruf erwerben konnten, sich bei Arcania mit einem ausgewachsenen RPG aber eindeutig übernommen haben.

Die Gamestar 12/12 setzt in diesem Monat ihre UFO-Serie erneut fort und bietet jetzt UFO: Aftershock. Der Strategie-Taktik-Mix aus dem Jahre 2005 sieht heute leider sehr altbacken aus und ist eigentlich nur für Fans interessant, die alle Teile der UFO-Serie mal gespielt haben wollen und sich den aktuellen, sehr guten Abkömmling XCom - Enemy Unknown noch für die Weihnachtsferien aufbewahren möchten. Auf der Gamestar XL gibt es ein etwas aktuelleres Spiel, welches sich jedoch bereits auf der PC Action 2 / 12 sowie der PC Games 12 / 11 finden ließ, die Rede ist von dem Flug-Actiongame Tom Clancy’s H.A.W.X., das trotz etwas betagter Grafik immer noch richtig schick aussieht und Spaß macht.

Spannend wird es dann wie üblich in wenigen Tagen, wenn die Computer Bild Spiele erscheint. Mal schauen, ob sich zumindest dort ein paar schöne Weihnachts-Highlights finden lassen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen