Samstag, 14. Dezember 2013

Die neue Generation? (Noch) nicht mit mir!

Vielleicht werde ich zu alt, vielleicht bin ich zu sehr Technik Fetischist, aber das, was die Industrie mir als „den neuen Shit“ verkaufen will, törnt mich so gar nicht an. Wahrscheinlich, weil ich meine Online- und Multiplayertage mit Guild Wars, World of Warcraft, Joint Operations sowie Battlefield 2142 und 2 vor einigen Jahren gesättigt habe. Das waren nette zwei, drei Jahre, die ich nicht missen möchte aber die Zeit ist vorbei und ich will mir den Stress mit Gilden und Clans nie wieder antun. Es war Spaß aber eben auch Zwang. Da zocke ich lieber alleine und erlebe eine spannende Offline-Story.

Der zweite Punkt, der derzeit stark beworben wird, ist übrigens ein Eingestehen des Scheiterns. Die Informatiker sind nicht in der Lage eine gute KI zu programmieren, deswegen werden aufwendig die Daten echter User genommen, um daraus Drivatare und Ähnliches zu zaubern. Na gut, wenn es sein muss. Ganz überzeugen kann mich das nicht. Ein Grund extra online zu gehen oder gar XBL oder PSN Gebühren zu löhnen erst recht nicht.

Was mich zu einer neuen Konsolengeneration lockt, und das verbocken sie gerade allesamt fulminant, ist schon immer die bessere Grafik gewesen. Ehrlich gesagt, ich hatte noch nie so wenig Anreiz, noch nie so wenig verlangen eine neue Konsole (oder auch einen neuen PC) zu kaufen wie im Moment. Ich bin nämlich eine Grafikhure und ich stehe dazu!

Mir ist bewusst, dass gute moderne Grafik extrem teuer ist. Nur, persönlich kann mir das egal sein. Wenn ich für ein Spiel 50 bis 70 Euro ausgeben soll, dann darf es nicht so aussehen wie ein fünf Jahre altes Spiel, das ich heute für 1,99 bei irgendwelchen Deals bekomme. Es muss mir die Kinnlade runterklappen lassen. Wenn es mich da nicht packen und flashen kann, kann ich es mir sonst auch irgendwann mal für‘n 10er holen. Ist ja nicht so, dass ich nicht noch zwei Dutzend Games mit (fast) identischer Optik hier ungespielt rumliegen hätte …

Ein Beispiel ist z. B. Motorstorm Pacific Rift. Das Ding ist von 2008, also fünf Jahre alt. Trotzdem gibt es nur wenige Rennspiele, die selbst heute da optisch mithalten können. Wenn ich dann auf einer XBox One und bei einem Forza 5 mit einmal Kantenflimmern oder Ruckler in 1080p habe und es nur in 720p wirklich flüssig läuft, und klar, die Fahrzeugmodelle sind detaillierter, die Texturen schärfer aber trotzdem ist der Sprung zu Motorstorm so minimal, dass ich mich Frage, was haben die Hard- und Softwareentwickler die letzten Jahre getrieben? Früher bedeutete ein Sprung von fünf Jahren ein völlig anderes Erlebnis, das war ein Unterschied wie zwischen Tag und Nacht.

1080p und 60FPS schaffen die neuen Konsolen nicht bei Standardgrafik? Sorry, wir stehen kurz vor dem Umschwung auf UHD und 4k Fernseher. Um HD Ready Grafik zu „genießen“ kann ich auch bei PS3 und / oder XBox 360 bleiben. Spare ich ordentlich Geld.

Mein Aufruf: Gebt mir Anreize eure neue Hard- und Software zu kaufen! Liefert mir den heißen Scheiß! Ich will ein God of War 4 und ein Uncharted 4, die ALLES was man je in Form eines Videospiels zuvor gesehen hat wegrocken.
Dadurch ist es dann nämlich auch nicht mehr so tragisch, dass das Gameplay seit gefühlt zehn Jahren keine Sprünge mehr gemacht hat. Und ein Driveatar kann auch nervig werden, wenn nämlich die anderen Spieler, aus denen die Daten gezogen wurden, viel zu gut sind oder zu viel Blödsinn gemacht haben, dass ich mich eher ärgere als über „realistischeres“ Fahrverhalten freue.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen