Mittwoch, 15. Mai 2013

Rift hat’s erwischt!

Eine der letzten Bastionen bei den MMOs mit monatlichen Abo-Gebühren ist gefallen! Das sich an World of Warcraft (WoW) orientierende Game Rift von Trion Worlds wird am 12. Juni auf ein Free to Play (F2P) Modell umgestellt. Während innovativere Titel wie Star Wars: The old Republic oder The Secret World schon nach wenigen Monaten ihr Bezahlmodell ändern mussten, hielt sich Rift sowohl in der Gunst der Spieler als auch bei den Gebühren erstaunlich wacker. Aber das ist jetzt vorbei. Anders als bei den beiden anderen genannten Titeln muss auch der Client nicht mehr bezahlt werden, sondern kann völlig kostenfrei heruntergeladen werden. Ebenfalls schön, die Einschränkungen halten sich in enormen Grenzen. Sämtliche Inhalte und Gebiete sowie der maximale Level sind erreichbar. Unterschiede zu Stammspielern gibt es dennoch. Diese sollen einige Boni wie erhöhtes Reittempo und mehr Erfahrungspunkte sowie einiges andere mehr erhalten, was F2P Spieler dann sicherlich im Shop kaufen können. Außerdem gibt es statt sechs Charakterplätzen nur noch zwei und anstelle von fünf Taschenplätzen haben Spieler ohne den gekauften Client lediglich drei. Auch die vier neuen Seelen (Klassenfertigkeiten) des Addons Storm Legion können nicht genutzt werden. Dazu soll pünktlich zur Umstellung auch eine neue Ingame-Währung eingeführt werden. REX, das ist die Kurzform für Rift Exchange, kann gegen Bargeld erworben und im Spiel getauscht und gehandelt werden.
Für Rift 2.3 sind außerdem eine neue Zone und für 2.4 neue 20 Spieler Raids und vieles mehr geplant. Wer sich bei WoW langweilt aber eigentlich gerne mehr vom Gleichen möchte, jedoch dafür kein neues Spiel kaufen will, der sollte sich das neue kostenlose Rift ab 12. Juni einfach mal anschauen. Denn Rift ist ein wirklich sehr gutes Spiel.
Rift068
Noch ein alter Screenshot von mir aus der Open Beta von Rift.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen