Sonntag, 2. Juni 2013

Zeit für Attentate

Die Gamestar macht es sich in ihrer Ausgabe 07 / 2013 einfach. Auf dem normalen Silberling ist mal wieder nur ein ohnehin kostenloser Client zu einem derzeit noch heftig verbuggten aber zumindest marginal interessant klingendem Free to Play Online-Rollenspiel: Dragon’s Prophet. Auch nicht wirklich spektakulär ist der uralte Klassiker auf der XL Ausgabe. Rome: Total War, immerhin in der Gold-Fassung, mag ein tolles Spiel sein, ist inzwischen jedoch schon neun Jahre alt und den Titel selbst als auch Nachfolger wie Napoleon: Total War gab es schon einmal woanders.

Auch die PC Games macht es sich in ihrem Juni-Magazin einfach. Divinity 2 – Ego Draconis ist ein super Rollenspiel, keine Frage, fand sich allerdings auch schon vor knapp einem Jahr bei beiden Konkurrenzblättern. Noch lustiger wird es beim aktuellen PC Games Extra, dort wird tatsächlich der Vollversion von vor zwei Monaten, Two Worlds 2, ein eigenes Heft gewidmet.

Noch nicht erschienen aber dank Vorschau schon bekannt, sind die beiden Spiele der Computer Bild Spiele 7 / 2013. Auf dem silbernen Silberling wartet für Freund von Management- und Aufbauspielen zunächst der Wildlife Park in seiner dritten Iteration aus dem Jahr 2011 auf Fans. Weitaus spannender, und das definitive Vollversionen-Highlight in diesem Monat, ist dann jedoch auf dem Gold-Datenträger zu finden. Die Rede ist vom ersten Teil von Ubisofts Zugpferd-Serie Nummero uno: Assassin’s Creed. Die PC-Fassung erschien im Frühjahr 2008 erst einige Monate nach den Konsolenversionen. Im Jahr 2012 wird Barkeeper Desmond Miles entführt und mithilfe einer geheimnisvollen Maschine namens Animus werden die genetisch verankerten Erinnerungen seines Vorfahren Altaïr hervorgerufen. Der Spieler schlüpft dann im Jahr 1191 während des Dritten Kreuzzuges in die Rolle des angehenden Attentäters und erlebt den Beginn einer Verschwörung und eines Machtkampfes, der bis in die Gegenwart reicht.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen