Donnerstag, 19. April 2012

Jetzt bin ich der Coole

Nein, nein, eigentlich bin ich gar nicht so cool, etwas eingefahren in meinen Wegen, ein wenig dickköpfig, was wohl mit dem Alter kommt, aber trotzdem auch seit Mitte der 80er Jahre immer ein klein wenig nerdig und stets am Puls der Zeit – zumindest wenn es um Computer- und Videospiele geht. Warum denke ich dann, dass ich jetzt cool bin? Tue ich gar nicht aber es bietet die passende Überleitung zum neuen Musikvideo von den Machern der Webserie The Guild pünktlich zum Start der fünften Season. Dieses musikalische Kleinod trägt nämlich den tiefsinnigen Titel „I’m the one that’s cool“, und präsentiert sich wieder herrlich abgedreht. Welcher Geek erinnert sich nicht mit starkem Unwohlsein an seine Schulzeit, als die anderen alle die coolen waren, während man selbst als der computerspielende Freak hingestellt und manchmal auch gemobbt wurde? Und heute? Die ehemalige Sportskanone und Frauenliebling der ganzen Schule hat einen Bierbauch und schlägt sich als schlecht bezahlter Tagelöhner durch, während man selbst vielleicht gerade auch wegen der „bekloppten“ Außenseiterhobbys etwas fürs Leben gelernt hat!? Genau um dieses eigentlich ernste Thema dreht sich der selbst wirklich coole Song.

Zum besseren Verständnis hier noch mal der Liedtext zum Mitlesen und Mitsingen:

Oh, no. Don’t pretend I didn’t see

You roll your eyes at my gaming tee

Don’t know if you can read or if you’ve seen

The sweet piece in this week’s Wired magazine

The latest trend has hit its peak

They say that geek’s becomin’ chic

So now you’re out of style as you can be

And I’m in vogue, so you can bite me


To all the ass-hat jocks who beat me up in school

Now I’m the one that’s cool

I’m the one that’s cool

To all the prom queen bitches thinking they still rule

Now I’m the one that’s cool

I’m the one that’s cool


Try to cop my style but I’m the real thing

While you played sports, I played Magic the Gathering

Never earned your part of nerd society

My Aquaman pajamas prove my pedigree

Watched my Next Gen every night

Wore a headgear to fix my overbite

Your black-rimmed glasses are prescription free, whereas me

I literally can’t see my hand in front of my face


To all the asshat jocks who beat me up in school

Now I’m the one that’s cool

I’m the one that’s cool

To all the prom queen bitches thinking they still rule

Now I’m the one that’s cool

I’m the one that’s cool

And to my eighth-grade crush who pushed me in the pool

Now I’m the one that’s cool

I’m the one that’s cool

You may be tan and fit and rich but you’re a tool

And I’m the one that’s cool

I’m the one that’s cool


Role reversal must be a total drag

But there’s no point, no point for me to humblebrag

I appreciate you for being cruel

I’m burning bright thanks to your rejection fuel

Got my in-jokes you won’t get

Like Honey Badger, Troll Face and Nyan Cat

So now your ballin’ parties seem so dumb

You can Evite me, and I’ll say yes, but I won’t really come


Got my comics

Got my games

All the things you thought were lame

Got my cosplay

Fanfic too

Got you pegged

STFU


To all the asshat

jocks who beat me up in school

Now I’m the one that’s cool

I’m the one that’s cool

To all the prom queen bitches thinking they still rule

Now I’m the one that’s cool

I’m the one that’s cool

And to my eighth-grade crush who pushed me in the pool

Now I’m the one that’s cool

I’m the one that’s cool

You may be tan and fit and rich but you’re a tool

And I’m the one that’s cool

I’m the one that’s cool


I’m the one that’s Cool

I’m the one that’s Cool

I’m the one that’s Cool

I’m the one that’s Cool

 

Im neuen You Tube-Kanal Geeks & Sundry können neben der aktuellen Season von The Guild auch alle alten Episoden angesehen werden. Diese wurden neu überarbeitet. Die kompletten Seasons können sich Fans jetzt auch als jeweils circa 80-minütigen Film anschauen, anstelle der einzelnen, jeweils etwa fünf Minuten langen Clips, wo die Hälfte der Zeit für Vor- und Abspann draufging. Das Ganze natürlich in feinstem HD und wahlweise mit zuschaltbaren, sehr informativen und lustigen Kommentaren der Macher. Ab Season 5 haben die Folgen dann sogar noch englische Untertitel, so bekommen auch nicht so standhafte Anglisten den gesamten Inhalt mit. Dazu gibt es noch jede Menge Extras, wie Outtakes und Blicke hinter die Kulissen.
The Guild Schöpferin Felicia Days hosted bei Geeks & Sundry auch eine neue wöchentliche Show: The Flog. In Teil 1 besucht sie einen Schmied und nervt diesen mit ihrem Fachwissen aus Skyrim. In einer weiteren Folge spielt sie mit ihrem Bruder Streets of Rage auf dem Mega Drive durch. Das ist ziemlich lustig und kurzweilig gemacht. Anschauen lohnt sich also.

Kommentare:

  1. Ist schon klasse und spricht genau das aus, was andere denken.

    AntwortenLöschen
  2. Das Musikvideo gefällt mir gut und der Text spiegelt unsere Gesellschaft wider.

    AntwortenLöschen